In Gedenken an Satoru Iwata

Eigentlich sollte an dieser stelle die Veröffentlichung eines neuen Pokémon erfolgen, doch mit bedauern müssen wir über den Tod des langjährigen Nintendo Präsidenten Satoru Iwata im Alter von 55 Jahren vergangenen Samstag berichten. Nintendo nannte in einer Pressemitteilung eine unnatürliche Vergrößerung des Gallenganges als Todesursache. Bereits zur Electronic Entertainment Expo vergangenes Jahr konnte Iwata aufgrund einer dringenden Operation nicht erscheinen, während er in diesem Jahr aus Geschäftlichen Gründen nicht vertreten war. An seine stelle treten vorerst Shigeru Miyamoto und Genyo Takeda. Welche Veränderungen dadurch auf das Traditionsunternehmen zukommen, werden wir in Zukunft sehen. Doch was steckt hinter dem zweiten Aushängeschild von Nintendo?

Satoru Iwata

Seit 2011 begleitet uns Satoru Iwata durch das Nintendo Direct Format und dessen verschiedene Ableger. Hierbei bringt er uns nicht das Unternehmen und die neuesten Spiele näher, sondern konnte sich zu einem Aushängeschild neben Mario, Link und Co. entwickeln. Wichtigstes Merkmal neben dem schwarzen Anzug und der selben Frisur sind und bleiben aber seine Gesten am Anfang und Ende einer jeden Ausgabe, ähnlich des schwarzen Rollkragenpullover bei Steve Jobs. Unvergessen bleiben seine Auftritte, ob nun beim Unboxing der Wii U, als Muppet-Figur oder im Smash Bros. Kampf gegen Reggie.

Neben der Schule programmierte der noch junge Iwata an kleinen Spielen für Taschenrechner, welche er sich mit seinen Freunden teilte. Nach der Oberschule wurde durfte er an der Technischen Hochschule Tokio Informatik Studieren. Nebenbei begann er für HAL Laboratory, einem Partnerstudio von Nintendo, zu Programmieren.

Schon ein Jahr nachdem er bei HAL Laboratory angefangen hat, 1983, koordinierte er die Entwicklung der verschiedener Software-Titel bei Nintendo. Dabei hat er entscheidend zu Spielen wie Balloon Fight, EarthBound, oder der Kirby-Serie beigetragen. Im Jahre 1993 wurde Iwata zum Präsident ernannt.

Im Jahr 2000 wechselte er über zur Leitung der Unternehmungsplanung von Nintendo. Seine 18-jährige Erfahrung bei HAL war dabei sehr von Nutzen. Mit dem Ruhestand von Hiroshi Yamauchi nach über 50 Jahren am 31. Mai 2002, wurde Satoru Iwata zum vierten Präsidenten von Nintendo ernannt. Bei HAL fungierte er derweil als Berater. Zuletzt wurde er am 24. April 2013 als CEO von Nintendo of America ernannt. Eine seiner ersten Amtshandlungen ist dabei das verabschieden großer Pressekonferenzen auf der E3 im austausch gegen die Nintendo Direct Ableger.

Über die Jahre arbeitete er an so gut wie jeder Spieleserie von Nintendo und bescherte uns damit eine Menge Spielspaß. Zusammen mit dem Nintendo DS und der Wii machte er aus Nintendo den heutigen Konzern mit dem roten Klempner. Im Gedenken an Satoru Iwata und aus Respekt vor der Person, werden wir bis morgen keine weiteren News liefern. Anbei empfehlen wir die wohl letzte Ausgabe von Iwata Fragt mit den Entwicklern von Fire Emblem: Fates.

In Gedenken an Satoru Iwata, dem Gesicht hinter Nintendo.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s